Anmeldeschluss Jamboree 2020

Liebe Freunde!
Vielen Dank für eure Euphorie und wir bestätigen ganz klar: Jeeper wollen wieder in die freie Wildbahn!
Die Zahl der Anmeldung lässt uns auf ein sehr positives Wochenende hoffen!
Natürlich möchten auch wir nochmals darauf Hinweisen, dass wir nur mit gemeinsamen Verstand ein zufriedenes Event abhalten können.
Daher bitten wir EUCH nur in fittem und “GESUNDEN” Zustand unserer Gemeinsamkeit beizuwohnen! Wir werden versuchen jedem seinen gewünschten Abstand zu gewähren und versuchen alle Möglichkeiten auf “gemeinsames Separieren” zu offerieren!
Abstand ist sicher und jeder soll dass Event genießen können. Wir zählen auf eure Teamfähigkeit.
Wir freuen uns auf das Wiedersehen 2020!
o|||||||o
Euer JCA-Team

Präsentation Grand Wagoneer & Wrangler 4xe

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Quelle: Youtube – Channel Jeep

JEEP Grand Wagoneer

Grand Wagoneer Concept

Wagoneer – Wiedergeburt einer amerikanischen Ikone als Erweiterung der Marke Jeep®

  • Concept Car Grand Wagoneer definiert das ultimative Premium-SUV und erweitert die Marke Jeep®
  • Wagoneer – fest verwurzelt in der Jeep-Markentradition – startet mit einem Portfolio an Fahrzeugen, die “American Premium” neu definieren und ein einzigartiges Kundenerlebnis bieten
  • Wagoneer steht für leistungsstarke, innovative und authentische SUVs mit erstklassigem Design und Technologie für eine neue, anspruchsvolle und solvente Käuferschicht
  • Das Wagoneer-Portfolio geht weit über die aktuelle Jeep-Modellpalette hinaus
  • Ausgestattet mit Ultrapremium-Features und führender Technologie, verströmt das Concept Car Grand Wagoneer Tradition und amerikanische Handwerkskunst
  • Atemberaubendes Design und das geräumige, äußerst komfortable Interieur des Concept Cars geben einen Ausblick auf das Serienfahrzeug
  • Nachhaltige Materialien im Premium-Interieur
  • Concept Car Grand Wagoneer mit fortschrittlicher Elektrifizierung für anspruchsvolle Performance auf – und führende Gelände-Eigenschaften abseits der Straße
  • Seit seinem Debüt 1962 entwickelte sich der Jeep Wagoneer im Jahr 1984 zum Grand Wagoneer mit damals beispielloser Serienausstattung im SUV-Segment
  • Die Serienmodelle von Wagoneer und Grand Wagoneer werden ab nächstem Jahr in der Metropolregion Detroit, Michigan, USA gebaut

Auburn Hills, Michigan, USA/Frankfurt, 03. September 2020

Das heute in Detroit vorgestellte, völlig neu entwickelte Concept Car Grand Wagoneer1 markiert die Wiedergeburt einer klassischen amerikanischen Ikone im Premium-Segment und gibt einen Ausblick auf die moderne Interpretation dieses Originals.

Das atemberaubende und anspruchsvolle Concept Car positioniert den berühmten Namen Wagoneer als Premium-Erweiterung der Marke Jeep. Wagoneer definiert “American Premium” mit einem einzigartigen und beispiellosen Kundenerlebnis.

“Unser neues Concept Car Grand Wagoneer markiert den ersten Schritt der Wiedergeburt vom Wagoneer – einer wahren amerikanischen Premium-Ikone,” sagt Christian Meunier, Global President Marke Jeep – FCA. “Mit der Elektrifizierung jedes weiteren Jeep-Modells und der Wiedereinführung des Wagoneer expandieren wir schnell in neue Segmente und festigen unsere Premium-Stellung“.

“Wagoneer ist in der legendären Marke Jeep verwurzelt, die traditionell für klassenbestes Leistungsvermögen, Authentizität und Freiheit steht. Mit der Rückkehr des Wagoneer fahren wir in ein Segment zurück, das noch mehr für Premium steht, ein höheres Level an Design-Qualität sowie fortschrittliche Sicherheits- und Technologie-Features bietet,” fügte Meunier hinzu. “Während Fahrzeuge von Jeep Leistungsfähigkeit, Effizienz und Performance in den Mainstream SUV-Markt bringen, wird Wagoneer Modelle aufweisen, die nun wieder ‘American Premium’ definieren, indem sie Standards bei Anspruch, Authentizität und moderner Mobilität setzen.”

Das Concept Car Grand Wagoneer bietet eine große Auswahl an führender Premium-Technologie – inklusive des elektrifizierten Antriebsstrangs, eines anspruchsvollen 4×4 Offroad-Systems sowie erstmals eines Passagier-Bildschirms in einem SUV als Teil einer Auswahl gehobener Interieur-Features. 

“Vor mehr als einem Vierteljahrhundert erschufen der erste Wagoneer und Grand Wagoneer ein neues Segment für amerikanische Kunden – seinerzeit das ultimative Premium-SUV,” sagte Meunier. “Das neue Concept Car Grand Wagoneer ist unsere Vision der modernen Interpretation dieser zeitlosen Ikone und gibt einen Vorgeschmack darauf, wie wir ein Premium-SUV neu kreieren, das einen Meilenstein setzen wird.”

Eingeführt im Jahr 1962, war der Wagoneer das erste Fahrzeug mit Vierradantrieb und Automatikgetriebe und somit der Pionier für den modernen SUV. Der Grand Wagoneer markierte 1984 den Start ins Zeitalter luxuriöser SUV, bot den Kunden eine beispiellose Fülle an Serienausstattung wie Lederbezüge, Klimaanlage, eine anspruchsvolle Stereoanlage sowie die Reduzierung von Motorgeräuschen bei gleichzeitiger Steigerung von Leistung und Drehmoment.

Das genussvolle und stattliche Front-Design verströmt Eleganz, Klasse und Premiumgefühl. An diese Formel knüpft das neue Concept Car Grand Wagoneer an.

“Der originale Grand Wagoneer war das erste Premium-SUV, und sein zeitloses Design – kombiniert mit der Seele Amerikas – verhalf ihm zu einem Platz in vielen Herzen“, sagte Ralph Gilles, Leiter Design – FCA.  “Das Concept Car Grand Wagoneer ist inspiriert vom Original, aber mit moderner Interpretation von Luxus und Freiheit. Wir wollten ein elegantes Design mit zeitloser Silhouette kreieren, das mit unzähligen, wunderschön gestalteten Details eine solide Präsenz erlangt.“

Grand Wagoneer Concept

“Das Interieur des Concept Cars Grand Wagoneer ist geräumig und bietet Materialien für Premium-Ansprüche, die die Leidenschaft unseres Teams für Details betonen und zeigen, was amerikanische Handwerkskunst bedeutet“, fügte Gilles hinzu. “Ein volldigitales Cockpit nutzt führende Technologien für große und benutzerfreundliche Bildschirme, die allen Passagieren – nicht nur dem Fahrer –  ein dank begrenzter Anzahl von Schaltern angenehmes und intuitives Bedienerlebnis bieten.”

Mit diesem neuen Concept Car erhält ein Grand Wagoneer erstmalig eine geräumige dritte Sitzreihe.

Die Serienversionen des Wagoneer und Grand Wagoneer sollen nächstes Jahr in den Showrooms stehen. In Anspielung auf den Produktions-Standort Warren, Michigan, nahe Detroit Stadtmitte sowie auf die Firmenzentrale der Marke Jeep, bildet das Glasdach des Concept Cars eine Karte von Detroit und Umgebung ab.

Wenn der Grand Wagoneer nächstes Jahr in Produktion geht, erwartet die Kunden ein ganzes Bündel leistungsfähiger Technologien unter dem eleganten Design. Bei den drei lieferbaren Varianten des 4×4-Systems mit der bekannten Quadra-Lift Luftfederung sorgen Einzelrad-Aufhängung vorn und hinten für viel Fahrdynamik. Dazu überzeugt der Grand Wagoneer mit hoher Anhängelast, viel Motorleistung, führenden Technologien für Sicherheit und Konnektivität sowie ein neues Niveau bei Komfort und Platzangebot – und all das in einem verblüffenden, eleganten Design.

Das Concept Car Grand Wagoneer definiert neu, wie Premium ein SUV sein kann – mit Amerikanischer Handwerkskunst und Heritage  

Das Außendesign des Concept Cars Grand Wagoneer orientiert sich am markanten, in Obsidian-Schwarz lackierten Kühlergrill mit den ikonischen sieben Lüftungsöffnungen. Jede einzelne von ihnen ist mit einer Gitterstruktur hinterlegt und von LEDs beleuchtet, was eine vollständige Signatur entstehen lässt. Diese LED-Reihe bildet eine elegante Kontur um den Grill herum und betont die Breite sowie die gesamte Frontmaske des Fahrzeugs.

Das SUV selbst ist in eine markante neue “Arctic Ice”-Lackierung getaucht, und oberhalb des Grills bilden illuminierte Buchstaben das Wort “Wagoneer”.

Den Kühlergrill flankieren Bi-LED-Scheinwerfer, eingebettet in echtes Teakholz. Premium-Design trifft Funktion in Form eines in Obsidian-Schwarz lackierten Unterfahrschutzes und prägnanten Abschlepphaken.

Das stattliche und markante Profil des Concept Cars thront auf 24 Zoll großen Mehrspeichen-Aluminiumrädern mit Obsidian-Finish sowie 3D-Elementen unterhalb der typischen trapezförmigen Radausschnitte. Dreiteilige Radabdeckungen zeigen das Wagoneer-Logo in Acryl.

Hochgesetzte Aluminium-Buchstaben mit Kupfer-Akzenten bilden den Schriftzug “Grand Wagoneer” im unteren Drittel beider Vordertüren. Eine amerikanische Flagge im Bereich der Aluminium-Buchstaben würdigt das Heimatland der Marke Jeep.

LED-Rückleuchten wölben sich von den hinteren Seitenteilen der Karosserie bis ins Fahrzeugheck und bilden eine dreidimensionale Form, die das Außendesign vornehm abrundet. Ein dezenter Heckdiffusor unterhalb der elektrischen Kofferraumklappe leitet den Luftstrom maximal effizient und sorgt so für eine bestmögliche Aerodynamik.

Gleich eine ganze Reihe von LED-Leuchten inklusive Scheinwerfern, Nebelscheinwerfern sowie Schlussleuchten lassen das Concept Car Grand Wagoneer in jeder Umgebung glänzen.

Schon bevor sich die Türen öffnen, ist die Eleganz des Concept Car offensichtlich. Die Fernbedienung erweckt mit Aktivierung der LED-Leuchten rundum das Concept Car zum Leben.

Ein Panorama-Glasdach lässt den Innenraum noch größer erscheinen als er ohnehin schon ist. Zudem flankiert eine Dachreling mit jeweils vier Zurröffnungen das Glasdach, die in Teakholz und bronzefarbener Gitterstruktur gearbeitet sind.

Teakholz sieht nicht nur elegant aus, sondern ist auch äußerst haltbar. Sah man Teakholz früher vor allem bei Yachten und extravaganten Bauwerken, ist es heute das Edelholz der Wahl bei Designern.

Premium-Interieur verströmt Noblesse und ist reich an Grand Wagoneer Tradition

Das Concept Car Grand Wagoneer repräsentiert die Spitze dessen, wie das Interieur eines großen SUV der Premiumklasse aussehen sollte – mit modernem amerikanischen Style, fein und penibel gearbeiteten Details für das gehobene Reisen.

Der Name ist Programm – Grand Wagoneer bietet ein geräumiges Interieur für bis zu sieben Personen dank komfortabler Einzelsitze in der ersten und zweiten Reihe und der Dreier-Sitzbank in der dritten Reihe, einer Premiere im Grand Wagoneer. In Helligkeit und Farbe variable Ambiente-Beleuchtung schafft eine wohlige Atmosphäre an Bord.

Wie schon im originalen Grand Wagoneer, verstärken auch im Concept Car große Fensterflächen den luftigen Glashaus-Eindruck. Viele der Interieur-Elemente gehen auf die Geschichte des Grand Wagoneer zurück – so auch das Zweispeichen-Lenkrad. Die offene Fahrertür macht den Schriftzug “EST. 1963” an der äußeren Seite des Instrumententrägers sichtbar, eine Hommage an das erste Modelljahr des historischen Grand Wagoneer.

Ein Materialmix aus Premium und Nachhaltigkeit

Glas ist nachhaltig, vollständig recyclingfähig und ein reichlich vorhandener Rohstoff. Daher kommt im Innenraum des Concept Cars Grand Wagoneer Onyx-Glas zum Einsatz, das sich über die Länge des gesamten Armaturenbereiches zieht und die Großzügigkeit des Interieurs betont.

Das aus Onyx-Glas bestehende Mittelkonsolen-Element wirkt wie schwebend über einem strukturellen Flügel aus Roh-Aluminium. Das Leichtmetall findet im Innenraum großzügige Verwendung, zum Beispiel sind die Lautsprecherverkleidungen in den Türen, der Automatik-Drehschalter sowie der Bereich um die Lüftungsdüsen herum in Aluminium gefertigt.

Die Aluminium-Struktur umschließt über die gesamte Breite der Armaturentafel und bis hinein in die vorderen Türverkleidungen eine 3D-Einlage aus wärmebehandeltem Perlholz. Von unterhalb der Aluminium-Flügelstruktur erstreckt sich die Mittelkonsole über das untere Panel und verleiht dem Innenraum ein fließendes Design-Element. Ein in Aluminium gearbeiteter Schriftzug “Grand Wagoneer” findet sich auf der Beifahrerseite in der 3D-Perlholz-Einlage.

Während der historische Grand Wagoneer berühmt dafür ist, reichlich Holzdekor an seiner Karosserie zu tragen, kommt beim Concept Car Grand Wagoneer viel von dem erstklassigen, wärmebehandelten Perlholz in den Innenraum. Das ist eines von vielen Beispielen, wie das Design-Team die Geschichte des originalen Grand Wagoneer in einem neuen Kapitel auf moderne Weise erzählt.

Zu den weiteren nachhaltigen Interieur-Features zählt ein Dachhimmel aus dem Velours-Stoff “Dinamica”, einem vollständig recyclingfähigen Mikrofaser-Velours. Hinzu kommen hochwertige Teppiche aus „Thrive“-Fasern, die aus bereits wiedergewonnenen Materialien bestehen. “PUR“ – ein nachhaltiger  Kunststoff – dient als Bezug für die Sitze, die Konsolen sowie die Oberflächen des Instrumenten-Trägers und die Türverkleidungen.

Viel Technologie im Interieur, auch für die Passagiere

Nahezu 114 Zentimeter Gesamt-Bildschirmlänge erstrecken sich über die Breite der Armaturentafel: 31 Zentimeter misst das Fahrerinformations-Display hinter dem Lenkrad, ebenso groß ist der Touchscreen in der Mittelkonsole, der als Hauptmonitor fungiert – kombiniert mit einem horizontal angebrachten 26 Zentimeter großen “Komfort”-Touchscreen darunter. Zusätzlich versorgt ein ebenso großer Touchscreen den Beifahrer.

Die Passagiere in der zweiten Reihe haben insgesamt 76 Zentimeter Display zur Verfügung – darunter ein 26 Zentimeter großer “Komfort”-Monitor in der Mittelkonsole zwischen den Einzelsitzen. Jeder Passagier der zweiten Sitzreihe hat zudem seinen eigenen 26 Zentimeter großen Infotainment- Touchscreen.

Das Interieur mit viel Technologie ist geprägt vom völlig neu entwickelten Uconnect 5-Infotainment-System des FCA-Konzerns, das fünf Mal schneller arbeitet als das Vorgänger-System. Uconnect 5 ist besser vernetzt und erlaubt einen deutlich höheren Personalisierungsgrad. Darüber hinaus ermöglicht das auf Android-Basis operierende Uconnect 5 den Zugang zu einem breiten Angebot verschiedener Apps, um der sich schnell entwickelnden Nachfrage nach einem verbesserten User-Erlebnis Rechnung zu tragen.

Das Concept Car Grand Wagoneer besitzt das weltweit einzige Audiosystem, das von McIntosh betrieben wird – einer weiteren amerikanischen Luxusmarke, bekannt für gehobene Home Audio-Systeme mit ultimativem Film- und Musikgenuss. Das McIntosh-Audiosystem des Concept Cars bietet 23 maßgeschneiderte Lautsprecher, die über einem 24-Kanal-Verstärker ein immersives Audio-Erlebnis erzeugen. Die Komponenten der Musikanlage sind in Aluminium und in Glanzschwarz gehalten, ganz entsprechend dem ästhetischen Design der McIntosh-Highend-Audiosysteme.

Fortschrittliche Premium Elektro-Technologie

Im Einklang mit den Elektrifizierungsplänen der Marke Jeep verfügt das Concept Car Grand Wagoneer über einen Plug-in-Hybrid-Antrieb. Jeep wird für alle Modelle in den nächsten Jahren auch elektrifizierte Versionen anbieten.

Elektrifizierung wird die Marke Jeep modernisieren, die eine führende Position beim Thema ökologischer Premium-Technologie anstrebt. Diese Fahrzeuge werden die effizientesten und verantwortungsvollsten je gebauten Jeep-Modelle sein und dennoch weiterhin führend bei Open Air-Freiheit, Geländefähigkeit und Fahrspaß. Dank des größeren, schneller verfügbaren und besser steuerbaren Drehmoments des Elektromotors werden sie sogar eine bessere Geländefähigkeit erreichen als ihre konventionell angetriebenen Versionen.

Geschichte des Wagoneer/Grand Wagoneer

Eingeführt im Jahr 1962, war der Wagoneer das erste Fahrzeug mit Vierradantrieb in Kombination mit Automatikgetriebe und somit ein Pionier des modernen SUV. Er war das erste SUV mit Vierrad-Geländefähigkeit und gleichzeitig State-of-the-Art-Fahrkomfort, einem stylischen Äußeren sowie einem Premium-Interieur. Einzelradaufhängung gab es optional. Der erste permanente Vierrad-Antrieb Quadra-Trac® kam im Jahr 1997 auf den Markt.

Der Grand Wagoneer erschien im Jahr 1984 und markierte den Start der Ära des Premium-SUV. Seine Käufer schätzten die unübertroffene Fülle an Serien-Ausstattung wie Lederbezüge, Klimaanlage, eine leistungsfähige Musikanlage, niedrige Innengeräusche dank großzügiger Dämmung sowie ein Exterieur mit Woody-Look. Als “Gold-Standard des SUV-Markts” bot der Grand Wagoneer einen 5,9 Liter großen V8 mit gesteigerter Leistung und höherem Drehmoment und der höchsten Anhängelast im Segment.

1Concept Car Grand Wagoneer ist eine Konzept-Studie. Verbrauchsangaben sind nicht verfügbar

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Frankfurt im September 2020

Kontakt:

Kontakt: Markus Hauf, Tel.: 069/66988-801

markus.hauf@fcagroup.com

Quelle: Jeeppress

Jamboree 2020 – Wir wollen raus!

Liebe Mitglieder!

Wir wollen heuer nicht untätig sein und vor allem wollen wir unsere Freunde im Jeep in der Natur wiedersehen!

Den super-detaillierten Ablauf kann heuer natürlich niemand vorhersagen, aber wir werden alles versuchen ein tolles Event für ein gemeinsames Erlebnis auf die Beine zu stellen!

Natürlich brauchen wir wie immer, um gut planen zu können, eure Anmeldung, daher …

hier entlang!

Falls du Jeep-Fahrer bist, jedoch kein Mitglied bei uns, schreib uns einfach Mal an. Je nach Lage freuen wir uns immer auf neue Gesichter und vielleicht können wir auch Gäste willkommen heißen!

Lasst uns gemeinsam ein Abenteuer in einer schweren Zeit Erleben!

O|||||||O

Jeep® Renegade 4xe und Compass 4xe sind ab Ende Juli bei den Jeep-Händlern verfügbar

  • Mit den neuen 4xe-Modellen fährt Jeep® in eine elektrifizierte, vernetzte Zukunft „Made in Europe“, die Effizienz mit Fahrspaß verbindet
  • Drei Ausstattungsversionen und zwei Leistungsstufen, inklusive Trailhawk
  • Umfangreiche Ausstattung inklusive der Ladekabel für Haushaltssteckdosen und öffentliche Ladestationen
  • Jeep easyWallbox lieferbar
  • Preise für den Renegade 4xe starten bei 42.290,-Euro, für den Compass 4xe bei 46.090,- Euro

Quelle: Jeeppress

Wien, im Juli 2020

Ab Ende Juli 2020 sind mit Jeep® Renegade 4xe und Jeep® Compass 4xe die ersten Plug-In Hybrid-Modelle der Marke bei den Jeep®-Händler in Österreich verfügbar.

Elektrifizierung ist ein fundamentaler Schritt in der Entwicklung von Jeep hin zu immer weniger umweltbelastenden Technologien, ohne dabei die Marken-Werte wie Freiheit, Abenteuer und Authentizität einzuschränken. Die neuen 4xe-Modelle bieten dank der Plug-In Hybrid-Technologie die beste Performance und Fahrdynamik in der Geschichte der SUVs von Jeep und folgen dem Marken-Motto „Go anywhere – do anything“, was Abenteuer abseits befestigter Wege ebenso einschließt wie die alltäglichen Fahrten im urbanen Bereich, wo den Kunden eine lokal emissionsfreie elektrische Reichweite von bis zu 43 Kilometern (WLTP Verfahren) zur Verfügung steht. Spaß wird effizient, und die legendäre Offroad-Fähigkeit von Jeep harmoniert noch besser mit dem Respekt vor der Umwelt.          

Quelle: Jeeppress

Jeep® Renegade und Jeep Compass 4xe: „grüne“ Kraft und Reichweite

Die beiden neuen Plug-In Hybrid Jeep-Modelle verfügen über eine Hybridlösung, die das technische Layout von Jeep integriert und die 4×4 Fähigkeiten auf die nächste Stufe hebt – mit der Sicherheit des immer verfügbaren Allradantriebes. Und all dies mit mehr Leistung von bis zu 177 kW (240 PS) sowie geringerer Umweltbelastung dank bis zu 43 Kilometern (WLTP Verfahren) rein elektrischer Reichweite und nur 53 Gramm CO2 Emission pro Kilometer (WLTP Verfahren). Beide Modelle kombinieren einen 1,3 Liter großen Turbo-Benzinmotor als Antrieb für die Vorderachse mit einem über der Hinterachse eingebauten Elektromotor, der die Hinterräder antreibt. Den E-Motor speist eine Batterie mit 11,4 Kilowattstunden Kapazität, die sich während der Fahrt oder an einer externen Stromquelle aufladen lässt: zuhause an der heimischen Steckdose und mit der effizienten Jeep easyWallbox oder der noch fortschrittlicheren Connected Wallbox, oder aber an einer öffentlichen Ladestation.

Der 1,3 Liter große Benzinmotor leistet wahlweise 96 kW (130 PS) oder 132 kW (180 PS), was zusammen mit dem 44 kW (60 PS) starken Elektromotor eine Systemleistung von 140 kW (190 PS) beziehungsweise 177 kW (240 PS) ergibt. Der E-Motor allein erzeugt ein Drehmoment von 250 Newtonmetern, der Verbrennungsmotor 270 Newtonmeter. Die Kombination beider Antriebsquellen steht für Leistung und ein ganz besonderes Fahrvergnügen: Die 4xe-Modelle beschleunigen aus dem Stand in unter acht Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde, erreichen rein elektrisch eine Höchstgeschwindigkeit von 130 Kilometern pro Stunde und im Hybridbetrieb bis zu 200 Kilometer pro Stunde. Dabei sichern schnelles Ansprechverhalten und kultivierte Leistungsentfaltung höchstes Fahrvergnügen.

Die drei Fahrmodi der 4xe-Modelle resultieren aus der Synergie von Elektro- und Verbrennungsmotor. Electric ist der ideale Modus für Fahrten im Stadtgebiet, Hybrid bietet die optimale Systemeffizienz und E-Save konzentriert sich auf Schonung und Ladung der Batterie. Weitere Funktionen für elektrifiziertes Fahren umfassen den Sportmodus, bei dem Verbrenner und E-Motor für maximale Fahrleistung zusammenarbeiten, ergänzt durch sportlichere Kalibrierung für Lenkung und Gaspedal, E-Coaching für einen Fahrstil mit möglichst effizientem Energiemanagement und Smart Charging, das es erlaubt, den Ladevorgang sowohl vom Uconnect-System des Autos oder vom kompatiblen Smartphone aus zu organisieren.        

Zur Ausstattung gehören ein neues, sieben Zoll großes TFT-Farbdisplay, das spezifische Informationen zum elektrischen Fahren liefert, wie den Ladezustand der Batterie, die Reichweite im Elektro-, Verbrennungsmotor oder kombinierten Modus und den Fortschritt des Ladevorgangs. Der 8,4 Zoll große Farbbildschirm des Uconnect-Infotainment-Systems zeigt in den 4xe-Modellen neue Displays für Energiefluss, Fahrhistorie, zur Einstellung der Ladezeiten und zur Verwaltung des eSave-Modus sowie der verschiedenen Ladeeinstellungen.

Komplettes Modellprogramm mit Sicherheit und moderner Konnektivität

Sowohl der Jeep Renegade 4xe als auch der Jeep Compass 4xe stehen jeweils mit drei Ausstattungsvarianten zur Wahl: ‘Limited’, ‘S’ und der Gelände-Spezialist ‘Trailhawk’, alle mit Allradantrieb, einer Systemleistung von je nach Ausstattungsversion 140 kW (190 PS) oder 177 kW (240 PS) und einem neuen Sechsgang-Wandlerautomatik-Getriebe.

Modernste Konnektivität für die Bedürfnisse der immer anspruchsvolleren Kunden bieten Renegade und Compass 4xe mit den neuen Uconnect™ Services. Fünf verschiedene Pakete – My Assistant, My Car, My Remote, My Navigation und My eCharge sorgen für fortschrittliche Vernetzung innerhalb des Fahrzeugs sowie nach Außen und für nützliche Dienste für mehr Sicherheit und Komfort. Spezifisch für die 4xe-Modelle ist das neue My eCharge-Paket, das bei der Bezahlung und Nutzung öffentlicher Ladestationen unterstützt. Weitere Funktionen fürs elektrische Fahren sind die Überwachung des Batterie-Ladezustands direkt über die Mobil-App My Uconnect, die auch den Ladevorgang und die Klimatisierung planen kann und die nächstgelegenen Ladestationen anzeigt. Das Angebot der Uconnect Services ergänzen die optionalen Servicepakete My Wi-Fi, My Theft Assistance und My Fleet Manager, die auf dem My Uconnect Webportal erworben werden können.

Das Uconnect 8,4″-Navigationssystem ist bei Renegade 4xe und Compass 4xe je nach Ausstattung serienmäßig oder auf Wunsch an Bord.

Die neuen 4xe-Modelle sind mit modernen Sicherheits- und Assistenzsystemen ausgestattet, unter anderem serienmäßig mit Forward Collision Warning, Spurhalte Assistent, Intelligente Geschwindigkeitsanpassung und Verkehrszeichenerkennung (nur beim Renegade) sowie Einparksensoren. Zu den verfügbaren Sicherheitsfunktionen gehören auch der Totwinkel-Assistent, die ParkView-Rückfahrkamera mit dynamischen Führungslinien, der automatische Parkassistent für Längs- und Querparken und Keyless Enter-N-Go. Der Jeep Renegade 4xe verfügt außerdem serienmäßig über ein neues Müdigkeitserkennungs-System, das zum ersten Mal in einem Jeep angeboten wird.

Immer aufgeladen

Das Aufladen der Hochvoltbatterie bei Renegade 4xe und Compass 4xe funktioniert einfach und intuitiv. Beide Modelle bieten eine nahtlose Integration von kompatiblem Smartphone und dem Touchscreen des Uconnect-Systems, um den Ladevorgang entsprechend den Anforderungen und dem Lebensstil des Fahrers zu verwalten. Die Batterie wird entweder während der Fahrt vom Verbrennungsmotor und mittels Rekuperation beim Bremsen geladen oder aber an einer externen, entsprechend geeigneten Steckdose zu Hause mit dem Haushaltsstecker, oder an einer öffentlichen Ladestation mit dem auf Wunsch erhältlichen spezifischen Typ 2 Kabel. Um die Ladezeiten zu optimieren und zusätzliche, sichere Lösungen für zu Hause anzubieten, können die Kunden die praktische easyWallbox von FCA wählen, die den Anschluss der Batterie an einer normalen Haushaltssteckdose ermöglicht und die schnelles Aufladen, Fernsteuerung und Lade-Management über eine App bietet. Alternativ steht die erweiterte Connected Wallbox zur Wahl, die Konnektivitäts-Dienste hinzufügt und ferngesteuert werden kann.

Mit dem serienmäßigen Ladekabel für die heimische Steckdose und dem auf Wunsch erhältlichen Kabel für öffentliche Ladestationen erhalten die künftigen Besitzer eine “Plug & Play”-Lösung mit einer Ladeleistung von je nach Ladesäule bis zu drei Kilowatt und einer Ladezeit von 3,5 Stunden. Mit der Hardware ist eine Erhöhung der Ladeleistung auf 7,4 Kilowatt möglich, was die Ladezeit auf unter zwei Stunden Minuten reduziert.

Quelle: Jeeppress

Übersicht Preise* und Ausstattungsversionen Jeep® Renegade 4xe und Jeep Compass 4xe

Die Preise für den Jeep Renegade 4xe starten in Österreich mit € 42.290,- für das Limited Modell mit dem 190 PS starken 1.3 Benzinmotor. Der Renegade mit 240 PS wird als Modell S um 44.990,-  bzw. als Trailhawk um € 44.490,- angeboten.

Der Compass 4xe startet mit 190 PS als Limited um € 46.090,- . Die Modelle mit dem 240 PS starken Motor sind um € 48.590,- (Modell S) bzw. ab 48.090,- (Trailhawk) erhältlich. 

Verbrauchswerte Jeep Renegade 4xe
140 kW (190 PS)     2,1 – 2,2 l/100 km**        49 – 52 g/m**

177 kW (240 PS)     2,1 – 2,3 l/100 km**       50 – 53 g/km**

Verbrauchswerte Jeep Compass 4xe
140 kW (190 PS)     2,1  l/100 km**               47 – 49 g/m**
177 kW (240 PS)     2,1 – 2,2 l/100 km**       47 – 50 g/m**

**Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Angaben wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO (EG) Nr. 2018/1832 (in der aktuell gültigen Fassung) ermittelt. Die Werte wurden auf Basis des in den einschlägigen europarechtlichen Rechtsgrundlagen vorgesehenen neuen WLTP-Zyklus ermittelt. Bei diesen Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung; Sonderausstattungen können diese Werte erhöhen. Die Spannen berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Die Angaben beziehen sich daher nicht auf das konkrete Fahrzeug.

Kontakt:

Andreas Blecha
Public Relations Manager
FCA Austria GmbH

Schönbrunner Straße 297 – 307, 1120 Wien
Tel:          01-68001 1088
E-Mail:     andreas.blecha@fcagroup.com
Jeep Presse im Web: www.jeeppress-europe.at

Erste Planänderung!

Liebe Freunde

Wir dürfen euch auf diesem Wege über die ersten Auswirkungen beim Jeep Club Austria mittels Brief der Präsidentin informieren!

Wir hoffen euch in kürze wieder neue Infos mitteilen zu können!

Vielen Dank für euer Durchhalten!

G’sund Bleiben!

euer JCA-Team

Jeep go Anywhere! Now STAY at home!

Wir sind noch da! Und wir sind gesund! Aber wir haben in den letzten Wochen erfahren, wie viele System-erhaltende Berufe sich in unserem Verein bzw in unserer Führung wiederfinden. Damit müssen wir sagen, dass wir genau so solidarisch wie ganz Österreich derzeit gemeinsam intensiv an einer anderen Sache arbeiten. Einige mehr andere weniger.

Aber auch wir können euch nur darum bitten, halten wir uns gemeinsam an die derzeitigen Spielregeln in unserer Welt, es ist für ein gemeinsames Ziel! Schützen wir uns alle vorm CORONAVIRUS!

Es bedeutet vorerst aber auch, dass uns derzeit die Zeit für den Verein und die damit verbunden Tätigkeiten etwas fehlen! Wir sprechen vorerst von einer Pause, da für uns auch noch nicht absehbar ist, ab wann wir wieder gemeinsam Zeit bei einem Event verbringen können!

Unsere Jahresziele bleiben noch im Plan aber ohne jegliche Versprechen auf Durchführung! Aber wir wissen, dass euer Verständnis als gegeben angenommen wird!

DANKE für eure Solidarität und euer Verständnis!

Solltet ihr Fragen haben bitte einfach per Mail oder andere Kanäle bei uns melden! Manchmal dauert die Antwort auch! Danke für eure Rücksicht!

Ganz Liebe Grüße und haltet Durch!!

Eurer JCA

o|||||||o Stay@home! Bleibt gesund!

Stolz JEEPer/JEEPerin zu sein!!

Liebe Freunde!

Es wird derzeit viel politisiert und vor Allem viel über unser Klima und den damit verbundenen Klimaschutz diskutiert. Auch wir wurden angesprochen um unseren Umgang zu diesem Thema zu erörtern! Wir wollen mit euch den Link teilen, unter welchem unsere Olivia in Ihrer Art unsere “Leidenschaft” den Zuschauern näher bringt!

unsere Leidenschaft…

Interview im ORF “REPORT”- Leider ist dieser Link nichtmehr aktuell in der TVThek

Anmeldung Adventure 2019 Offen!!

Liebe Mitglieder! Liebe Freunde!

Wir haben nun alle notwendigen Vorarbeiten erledigt und freuen uns mit heute die Anmeldung für die Letzte Veranstaltung des Jahres 2019 online stellen zu können! Wir bitten euch dringend um die Anmeldung via Homepage damit wir genau planen können zwecks Versorgung!

Hier gehts zur Anmeldung…

Diesmal freut sich vor allem die Präsidentin Olivia euch Ihre Heimat im Römmerland Carnuntum näher bringen zu dürfen!

Wir freuen uns auf eurer Kommen

euer JCA TEAM
O|||||||O

Camp Jeep® 2019

Camp Jeep® 2019: Jeep® und Mopar® erzielen neuen Teilnehmer-Rekord

Foto LaPresse – Marco Alpozzi 09 Luglio 2019 San Martino di Castrozza (Italia)
  • Heuer fand die wichtigste Veranstaltung der Jeep® Owners Group (J.O.G.) in San Martino di Castrozza, Italien statt.
  • Nachhaltig: Das Gelände des Camp Jeep wurde aus 100 Kubikmetern Baumstämmen mit insgesamt 250 Tonnen Holz errichtet, alles von Bäumen, die während der Stürme im Oktober letzten Jahres in den benachbarten Wäldern zusammengebrochen sind.
  • Das sechste Camp Jeep war ein großer Erfolg: Über 700 Fahrzeuge und über 1.500 Teilnehmer sind ein Beweis für die besondere Verbindung zwischen der Marke Jeep und ihren Fans.
  • Jeep und Mopar präsentieren den Besuchern die Europa-Premiere des neuen Pickup Jeep Gladiator*
  • Zu sehen war auch der Wrangler Rubicon 1941* von Mopar, ein vollständig straßenzugelassener Offroad-Umbau
  • Das ganze Wochenende über gab es Offroad-Abenteuer mit Trainern der Jeep Academy sowie Outdoor-Sportarten, Grillen, Kinderaktivitäten, Live-Konzerte, und zum Schluss natürlich die spektakuläre Jeep-Parade über den bis zu 2.000 Meter hohen Passo Rolle.

San Martino di Castrozza, im Juli 2019

Foto LaPresse – Marco Alpozzi 09 Luglio 2019 San Martino di Castrozza (Italia) Motori Conferenza Stampa al Jeep Camp di presentazione dei nuovi Jeep Wrangler 1941 e del nuovo Jeep Gladiator Nella foto: Photo LaPresse – Marco Alpozzi July 09, 2019 San Martino di Castrozza (Italia) Press Conference at Jeep Camp of new Jeep Wrangler 1941 and new Jeep Gladiator In the pic:

Das diesjährige Camp Jeep® war eine spektakuläre Veranstaltung, die mit mehr als 700 Jeep-Fahrzeugen und über 1.500 Teilnehmern einen neuen Besucherrekord erreichte, mit vielen Familien und Teams aus ganz Europa, Afrika und sogar aus Japan. Eine Mischung aus verschiedenen Sprachen und Kulturen, aber eine gemeinsame Leidenschaft für Abenteuer im wahren Jeep-Stil.

Es war außerdem das nachhaltigste Camp Jeep, das es je gab: Alles Holz für den Aufbau des Camps stammte von Bäumen, die bei den Oktober-Stürmen des letzten Jahres in der Region zusammenbrachen. Insgesamt wurden 100 Kubikmeter Baumstämme (250 Tonnen Holz) verarbeitet.

Publikumsmagnet war der erste öffentliche Auftritt in Europa des neuen Jeep Gladiator*, der Ende 2018 auf der Los Angeles Motor Show erstmals vorgestellt wurde und der nach 27 Jahren die Rückkehr der Marke ins Pickup-Segment markiert. Als ultimatives Fahrzeug für jedes Outdoor-Abenteuer wird der neue Pickup von Jeep im nächsten Jahr in der gesamten EMEA-Region (Europa, Naher Osten und Afrika) eingeführt.

Mopar® bietet vollständig für den Verkehr zugelassenen Offroad-Umbau für den Wrangler

Ein weiterer wichtiger Gast auf dem Camp Jeep war der Jeep Wrangler Rubicon 1941*. Mopar®, die FCA-Marke für Kundendienst, Ersatzteile und Zubehör, hat einen für den Straßeneinsatz homologierten Offroad-Umbau für den Wrangler entwickelt, der in Form des Jeep Wrangler Rubicon 1941 heuer bereits am Genfer Automobilsalon vorgestellt wurde.

Zum Umbau-Kit gehört eine Karosserie-Höherlegung um fünf Zentimeter, ein Luftansaug-Schnorchel, Aufsetzschutz-Schienen, schwarze Türeinstieg-Abdeckungen, die schwarze Tankverschluss-Klappe, Allwetter-Fußmatten und der Aufkleber „1941“. Denn 1941 war ein wichtiges Jahr für die Marke Jeep, als der erste Willys-Overland MB Geländewagen auf der Weltbühne erschien und damals bereits ‚Jeep‘ genannt wurde. Einen reizvollen Kontrast zur gelben Lackierung des Rubicon 1941 bilden weitere Artikel aus über 200 Wrangler-Zubehörteilen von Mopar: der Seven Slot Frontgrill, Spritzschutz, Offroad-Scheinwerfer und mattschwarze Außenspiegelgehäuse-Abdeckungen. Die „Moparisierung“ im Innenraum umfasst ein schwarzes Mesh-Sonnensegel, vordere Haltegriffe und einen Klapptisch in der Hecktür.

Die Welt von Jeep im Herzen der Dolomiten

Foto LaPresse – Marco Alpozzi 09 Luglio 2019 San Martino di Castrozza (Italia)

Traditionell lag der Fokus des Besucher-Interesses beim Offroad-Erlebnis mit ihren Jeep-Fahrzeugen. Auf mehreren Gelände-Strecken mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad konnten Autos und Fahrer die legendären Fähigkeiten der Jeep 4×4-Modelle unter Beweis stellen – auf Wunsch unter Anleitung von erfahrenen Jeep Academy-Instruktoren.

Etliche Bereiche des Camps waren der Entdeckung der Jeep-Welt gewidmet, darunter die Fahr-Akademie, ein Museum mit einer Auswahl historischer Modelle und der Mopar-Bereich, der Original Jeep Accessories anbot.

Die Party-Atmosphäre der Veranstaltung verstärkte ein actionreiches Programm mit Outdoor-Aktivitäten, einem Panorama-Riesenrad, Live-Konzerten, Kinderspielen und schließlich der Jeep-Parade, die das dreitägige Programm abschloss und den Passo Rolle in 2000 Metern Höhe erreichte.

*Modell in Österreich noch nicht verfügbar. Verbrauch- und Emissionswerte werden zum Marktstart kommuniziert.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Andreas Blecha

Public Relations Manager FCA

Quelle: Jeep Presse im Web: www.jeeppress-europe.at

© 2015 - All Rights Reserved. Chrysler, Jeep, Dodge, Ram, Mopar and the Pentastar logo are registered trademarks of FCA US LLC.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen